Mit der EP/PL auf den Piz Bernina

Wollten Sie schon immer einmal auf dem Piz Bernina stehen, haben sich bislang aber nicht getraut, das Wagnis in Angriff zu nehmen? Nun kommt Ihre Chance: Die «Engadiner Post/Posta Ladina» sucht Personen, die Mitte August den Piz Bernina über den Biancograt besteigen wollen.

Sei es bei einem gemütlichen Bier auf der Diavolezza-Terrasse, bei einer rasanten Abfahrt von der Bergstation Corvatsch, bei einer herrlichen Wanderung auf Muottas Muragl oder bei einem gemächlichen Grill-Abend in Morteratsch: Der Anblick auf den Biancograt und Piz Bernina ist immer wieder überwältigend. Je nach Standort, von wo man auf den 4049 Meter hohen Gipfel blickt, sieht der König der Engadiner Berge verschieden aus. Piz Bernina und Biancograt fallen aber von überall auf. Der markante Berggrat, der dazu auf den einzigen 4000er weit und breit führt, macht das Berninamassiv berühmt und zum begehrten Ziel für Alpinisten aus aller Welt.

Und wie fühlt sich der Einheimische, der beim Wandern, Biken oder Skifahren regelmässig auf diesen Berg der Berge blickt? «Eines Tages werde auch ich über den Biancograt schreiten.» ? «Einmal muss man als Engadiner auf dem Piz Bernina gewesen sein.» ? «Das Gefühl dort oben zu stehen, muss überwältigend sein, aber mir ist das zu weit und zu schwierig.»

Immer wieder kommen solche Gedanken auf, doch die Sommer und Winter ziehen vorbei, ohne seinen Fuss auf den Biancograt gesetzt zu haben?

 

Ausbildung mit Bergführern

 

Nun kommt die Chance, um die Besteigung des Piz Bernina endlich zu wagen und vom Dach des Engadins in die Täler blicken zu können. Die «Engadiner Post/Posta Ladina» sucht das «Piz- Bernina-EP-Team». Gesucht sind Leute, die Mitte August den Piz Bernina über den Biancograt besteigen wollen. Die Bergsteigerschule Pontresina begleitet das Projekt. Qualifizierte und erfahrene Bergführer bereiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Besteigung vor. Es gibt vier Ausbildungstage: alpine Bergwanderung, Felsausbildung, Eisausbildung und Aufwärmtour auf den Piz Morteratsch. Während diesen vier Tagen lernt das «Piz-Bernina-EP-Team» den Umgang mit Seil, Eispickel und Steigeisen, es lernt Klettertechniken und das richtige Verhalten im Hochgebirge.
«Die Besteigung des Piz Bernina über den Biancograt gilt als schwierige Bergtour », erklärt Gian Luck, Geschäftsführer der Bergsteigerschule Pontresina. «Die Schwierigkeit liegt im konditionellen und auch im technischen Bereich. Mann muss sich seriös auf diesen Berg vorbereiten, und diese Vorbereitung bieten wir den EPLesern. » Wichtig sei, dass man für alle möglichen Verhältnisse vorbereitet ist. «Nur so kann man den Biancograt auch in vollen Zügen geniessen.» Um den Piz Bernina zu besteigen, müsse man aber kein eingefleischter Alpinist sein, meint Luck weiter. «Mit einer guten Kondition und einer seriösen Vorbereitung ist dieses Ziel auch für durchschnittliche Freizeitsportler und -sportlerinnen zu erreichen.» Nicht unterschätzen dürfe man aber die Exponiertheit im Gelände, so Luck. «Es gibt einige Passagen, wo man sehr viel Luft unter dem Allerwertesten spürt.»

 

Zwei «Gewinner» auf dem Bernina

Anmelden für das Projekt können sich alle, die sich fit und schwindelfrei genug fühlen, um den Piz Bernina zu besteigen. Gesucht werden keine Profi- Bergsteiger, sondern Personen, die wenig Erfahrung mit Hochtouren haben und noch nie auf dem Piz Bernina standen. Ausbildung und Besteigung des Piz Bernina sind für die Teilnehmer kostenlos.

Das «Piz-Bernina-EP-Team» besteht anfänglich aus sechs Personen. Diese werden alle die Bergwanderung, die Ausbildung im Fels und Eis sowie die Aufwärmtour auf den Piz Morteratsch absolvieren. Die EP/PL begleitet das «Piz-Bernina-EP-Team» dabei medial, es erscheinen verschiedene Berichte in der Zeitung und auf www.engadiner post.ch.

Zusätzlich wird von den sechs Teilnehmern ein kurzer Film produziert. Diese Clips werden auf der Homepage der Engadiner Post/Posta Ladina publiziert. Per Online-Voting werden dann zwei Bergsteiger erkoren, die mit je einem Bergführer den Piz Bernina über den Biancograt besteigen.

Der Piz Bernina mit Biancograt (links), das Ziel für das neue EP-Team, das in Zusammenarbeit mit der Bergsteigerschule Pontresina gebildet wird. Foto: swiss-image